Audi muss in Dieselaffäre 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Audi muss in Dieselaffäre 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Auf Großbaustelle abgestürzt

Feuerwehr rettet Bauarbeiter aus Schacht

+
Per Schleifkorbtrage wird der Verletzte abtransportiert.

München - Auf einer Schwabinger Großbaustelle ist es heute Nachmittag zu einem schweren Unfall gekommen.

Ein Bauarbeiter, der mit Schalungsarbeiten im Kellergeschoss beschäftigt war, stürzte zirka 4 Meter tief von einer Leiter in einen Aufzugschacht.

Der Feuerwehr-Notarzt und die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges versorgten den Schwerverletzten im Schacht. Um ihn schonend aus der Tiefe retten zu können, alarmierten die Einsatzkräfte die Höhenrettungsgruppe nach. Stabil und erstversorgt wurde er in eine Schleifkorbtrage gebettet und mit dem Baustellenkran auf Straßenniveau gehoben. Mit dem Notarztfahrzeug wurde er anschließend in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare