Zusammenstoß mit LKW

Wagen kracht gegen Ampelmast - Frau schwer verletzt

+
Spezialgerät der Feuerwehr war notwendig, um die Schwerverletzte zu befreien.

Nach einem folgenschweren Unfall  ist eine Frau mit ihrem Wagen gegen einen Ampelmast geschleudert worden. Spezialgerät der Feuerwehr war notwendig, um die Schwerverletzte zu befreien.

München - Am frühen Donnerstagmorgen ist ein Lastwagen auf der Leopoldstraße mit einem PKW kollidiert. Die 27-Jährige am Steuer des Kleinwagens hatte den LKW beim Abbiegen übersehen. Im Anschluss wurde die Frau schwer verletzt, wie die Feuerwehr berichtet. Beide Fahrzeuge waren im Kreuzungsbereich der Leopold- und Griegstraße folgenschwer zusammengestoßen. Der Wagen der Frau wurde zunächst gegen einen Ampelmast geschleudert und kam dort zum Stehen.

Spezialgerät der Feuerwehr war nötig, um die eingeklemmte 27-Jährige zu befreien. Die Einsatzkräfte waren mit Rettungsspreizer und Rettungsschere angerückt. Die Fahrertür des Wagens musste komplett entfernt werden, um die Schwerverletzte zu befreien.

Anschließend wurde das Opfer in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert. Der 41-jährige Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt und wurde durch eine Rettungswagenbesatzung betreut. Das Unfallkommando der Polizei hat die Ermittlungen zu Unfallursache aufgenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.