Schauer vorhergesagt

Georgenschwaige und Maria Einsiedel: Schlechtwetter-Start in die Saison

+
Das Bad Georgeschwaige öffnet am Samstag für die Sommersaison. 

Die letzten beiden Münchner Freibäder öffnen am Samstag für die Sommersaison. Laut Wetterbericht wird der Start allerdings wenig sommerlich, darum greift gleich die Schlechtwetterregelung. 

München - Wie die Stadtwerke München mitteilen, starten am morgigen Samstag, 20. Mai, die letzten beiden Münchner Freibäder, nämlich das Bad Georgenschwaige und das Naturbad Maria Einsiedel, in die Sommersaison. Leider gleich mal mit der Schlechtwetterregelung. 

Weil für Samstag kalte Temperaturen und Regenschauer vorhergesagt sind, wird kürzer bzw. gar nicht geöffnet. Das Freibad Georgenschwaige ist am Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Das Naturbad Maria Einsiedel bleibt an diesem Tag geschlossen. 

Die anderen Münchner Freibäder haben gemäß der Schlechtwetterregelung (bei einer Tageshöchsttemperatur unter 17°C) wie folgt geöffnet: 

  • Schyrenbad, Prinzregentenbad bis 19 Uhr geöffnet. 
  • Der Stadionbereich im Dantebad ist von 7.30 bis 23 Uhr geöffnet. 
  • Ungererbad (wie das Bad Georgenschwaige): Kurz-Schwimmtag; diese Bäder sind von 9 bis 12 Uhr geöffnet. 

Alle anderen Freibäder haben geschlossen. 

Ab Sonntag, 21. Mai, sind dann wieder alle Freibäder geöffnet. Die Öffnungszeiten werden jeweils einige Tage im Voraus auf www.swm.de/m-baeder veröffentlicht. 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare