Feuerball über München

Video: Heute vor fünf Jahren explodierte die Schwabinger Fliegerbombe

+
Ein Feuerball war am 28. August 2012 über München zu sehen.

Vor fünf Jahren drehte sich in München alles um eine Fliegerbombe, die in der Feilitzstraße explodierte und Schutt und Asche hinterließ. Wir blicken zurück.

München - Ein Feuerball über Schwabing: Am 28. August 2012 sorgte die Explosion einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in der Feilitzschstraße für einen ohrenbetäubenden Knall. Die Entschärfung der 250 Kilo schweren Fliegerbombe sollte eigentlich eine Routine-Aktion sein, entpuppte sich aber als hochgefährlich. Schließlich musste die Bombe gesprengt werden. 

Hunderte Menschen wurden evakuiert, Geschäfte mussten tagelang schließen. Die Reparaturen dauerten Monate. Am Montag jährt sich die gefährliche Bomben-Sprengung zum fünften Mal. 

Die dramatischen Bilder von damals:

Der Tag danach: Bilder aus Schwabing

Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag nach der Bombendetonation in Schwabing. © Oliver Bodmer
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa
Der Tag danach in Schwabing: Nach der Detonation der Fliegerbombe können am Mittwochmorgen noch nicht alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. © dpa

Unsere wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Schwabing - mein Viertel“

va

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ausgesetzes Baby: Mutter in Frankfurt aufgegriffen - so geht es dem Neugeborenen
Ausgesetzes Baby: Mutter in Frankfurt aufgegriffen - so geht es dem Neugeborenen
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
Soll es in München ein Zwiebel-Verbot in U- und S-Bahn geben?
Soll es in München ein Zwiebel-Verbot in U- und S-Bahn geben?

Kommentare