Schock in den Morgenstunden

Junge Frau verfolgt und in Hausgang begrapscht

München - Ein Unbekannter hat eine junge Frau Montagfrüh in Schwabing in Angst und Schrecken versetzt. Er hatte sie bis in ihr Treppenhaus verfolgt - und die 22-Jährige dann begrapscht.

Es war 5 Uhr in der Früh am Montag, als eine 22-Jährige an der U-Bahnstation Hohenzollernplatz von einem Unbekannten im Deutschlandtrikot angesprochen wurde. Zuerst dachte sich die junge Frau nichts dabei und begab sich den Aufgang zum Nordbad hinauf. Immer noch hinter ihr: der dunkelhaarige Mann.

Auch auf der Straße lief der Unbekannte der Frau noch hinterher. Immer und immer wieder drehte diese sich um, um sich zu vergewissern, ob der Mann sie noch verfolgte. Schließlich verlor sie ihn aus den Augen.

An ihrer Haustür in der Schleißheimer Straße dann der Schock: Plötzlich tauchte der etwa 40-Jährige wieder neben ihr auf und fragte, ob sie nach Hause gehen würde. Die junge Frau bejahte dies, schloss die Tür auf und ging ins Treppenhaus - und mit ihr der Mann. Er würde auch in dem Wohnhaus leben, sagte er.

Im Treppenhaus packte der Mann dann das rechte Handgelenk der 22-Jährigen und griff ihr mit seiner linken Hand zuerst an den Po, dann weiter durch die Beine an den Schritt. Die junge Frau wehrte sich, riss sich los und rettete sich in ihre Wohnung. Der Täter flüchtete.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 40 Jahre alt, 170 cm groß, schlank, sprach deutsch mit ausländischem Akzent (türkisch/albanisch), schwarze, hochgegelte Haare; er trug ein Deutschland-Trikot und blaue Jeans.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/2910-0 in Verbindung setzen.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion