Jörg A. erfüllte sich Traum

Leopoldstraße: Er bescherte uns das WM-Feuerwerk

+
Jörg A. hat das Feuerwerk für die Fans gezündet.

München - Die 200.000 Fans auf der Leopoldstraße konnten über dem Siegestor wirklich ein Lichtspektakel sehen. Die tz hat den Mann ausfindig gemacht, der uns das WM-Feuerwerk beschert hat.

Es war die Nacht der Nächte – die sich für viele mindestens so gut anfühlte wie eine Silvesternacht. Und tatsächlich: Die 200 000 Fans auf der Leopoldstraße konnten über dem Siegestor wirklich ein Lichtspektakel sehen. Die tz hat den Mann ausfindig gemacht, der uns das WM-Feuerwerk beschert hat.

Jörg A. (35), leidenschaftlicher Hobby-Feuerwerker aus dem Münchner Süden, hat sich selbst damit einen Traum erfüllt: „Ich war schon beim EM-Finale in Wien und wollte das machen – aber da haben wir ja dann verloren. Diesmal hat’s endlich geklappt!“ Vier Feuerwerks-Batterien für etwa 200 Euro versprühten drei Minuten lang Euphorie. „Die Leute drumherum haben sich alle bedankt. Das Schönste beim Feuerwerk ist, anderen eine Freude zu machen. Ich hatte Glück, dass die Polizei in dieser Nacht genug zu tun hatte. Die war bestimmt nicht so erfreut. Aber wir werden ja schließlich nicht so oft Weltmeister …“

nba

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare