Brexit-Showdown: John Bercow blockiert entscheidende Abstimmung am Montag

Brexit-Showdown: John Bercow blockiert entscheidende Abstimmung am Montag

Einfach nur frech

Mann (18) baut Unfall ohne Führerschein und wird erwischt - dann wird es erst richtig dreist

+
Der junge Mann ging dreist vor.

Ein 18-jähriger Autofahrer hat in Schwabing einen Unfall gebaut. Einen Führerschein hatte er keinen, als ihn die Polizei erwischte. Doch das war längst nicht alles.

Bereits am 11. November gegen 9.45 Uhr fuhr ein 18-jähriger Münchener mit einem Opel auf der Belgradstraße, wie die Münchner Polizei am Sonntag mitteilte. Dort wollte er in einer Parkbucht parken. Dabei rauschte er über den Bordstein und kollidierte mit einem dort parkenden Auto eines 57-Jährigen aus dem Landkreis Rosenheim. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 600 Euro. Der 57-Jährige beobachtete den Vorfall und alarmierte die Polizei. 

Unfall in München: 18-Jähriger hat Kennzeichen von Opel geändert

Beamte der Polizeiinspektion 13 (Schwabing) stellten einen deutlichen Alkoholgeruch bei dem 18-Jährigen fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte diese Wahrnehmung. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der 18-Jährige zum Institut für Rechtsmedizin gebracht. Es stellte sich heraus, dass der Münchner nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. An dem Pkw des 18-Jährigen war ein Kurzzeitkennzeichen angebracht, das mit einem wasserfesten Stift im Bereich des Gültigkeitsdatums verändert war. Zu auffälligen Beschädigungen an dem Fahrzeug gab er an, dass er in der Vergangenheit auf einer bislang unbekannten Autobahn eine Leitplanke touchiert hatte. 

München: Auto zur Spurensicherung abgeschleppt

Der Pkw wurde daraufhin zur Spurensicherung abgeschleppt, der 18-Jährige wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol, einer Urkundenfälschung, eines Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt. 

Nach der Spurensicherung am Fahrzeug konnte der Opel von einem Berechtigten wieder abgeholt und am 15. November regulär in München zugelassen werden. Noch am selben Tag, gegen 22.50 Uhr benutze der 18-Jährige das Fahrzeug wieder und fuhr damit am Humannweg durch eine Hecke und stieß danach mit einem dortigen Baum zusammen. An den Pflanzen entstanden Sachschäden von insgesamt ca. 2000 Euro. Zeugen des Vorfalls alarmierten den Polizeinotruf 110. Eine Streife der PI 47 (Milbertshofen) stellte wieder eine deutliche Alkoholisierung des 18-Jährigen fest. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt.

Der 18-Jährige hatte nach wie vor keine gültige Fahrerlaubnis. Er wurde wiederholt wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol und eines Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Der Pkw wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Nach der Anzeigenaufnahme wurde der 18-Jährige wieder entlassen.

In Leupoldsgrün (Bayern) hat ein Mann (53) einen Autounfall verursacht. Er wollte sich danach aus der Affäre ziehen - doch sein Plan schlug fehl.

Lesen Sie auch:

19-Jähriger verbrennt nach Unfall in seinem Auto

Den Rettungskräften muss sich sich ein grausames Bild geboten haben: In der Nähe von Biburg im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein 19-Jähriger in seinem Auto verbrannt.

BMW-Fahrer (18) verursacht verheerende Massenkarambolage - Retter halten Angehörige von Trümmerfeld fern

Auch dramatisch: Bei einem schlimmen Überholmanöver verursachte ein 18-jähriger Fahranfänger mit einem BMW in Ostfriesland einen Unfall. Zehn Menschen wurden bei der Massenkarambolage schwer verletzt.

Jemand wirft Spraydose in Lagerfeuer - Jugendtreff nimmt verheerendes Ende

Ein Jugendtreff in Bayern an einem Lagerfeuer hat ein verheerendes Ende genommen. Jemand hatte eine Spraydose ins Feuer geworfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beliebte Schauspielerin tot - Rolle in Münchner-Kultserie machte sie berühmt
Beliebte Schauspielerin tot - Rolle in Münchner-Kultserie machte sie berühmt
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich

Kommentare