Feierlichkeiten im Stadtzentrum

Corona-Regeln im Triple-Rausch? Bayern-Fans lassen es mächtig krachen - Polizei muss mehrfach eingreifen

Fans des FC Bayern feiern auf der Leopoldstraße.
+
Zahlreiche Fans haben in München den CL-Triumph des FC Bayern gefeiert.

Der FC Bayern hat sich in Lissabon zum Champions-League-Sieger gekürt. In München wurde der Coup des Rekordmeisters gebührend gefeiert.

  • Mit einem 1:0-Sieg hat sich der FC Bayern München im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain durchgesetzt.
  • Rauschende Triple-Feierlichkeiten in der Nacht auf Montag (24. August) waren die Folge.
  • Beamte der Polizei mussten mehrfach eingreifen.

München - Als am Sonntagabend gegen 23.00 Uhr das Champions-League-Finale zwischen dem FC Bayern und dem Scheichklub aus Paris abgepfiffen wurde, machten sich zahlreiche Münchner Fans auf, um den Triumph der Flick-Elf gebührend zu feiern.

München: FC-Bayern-Fans feiern Champions-League-Triumph - Polizei muss mehrfach eingreifen

Im Bereich der Leopoldstraße versammelten sich mehrere tausend Menschen, wie die Polizei München berichtet. Zahlreiche Autos fuhren auf der Party-Meile in Richtung Innenstadt. Es kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Weil im Siegesrausch immer wieder die Mindestabstände unterschritten wurden, wurden die entsprechenden Fans gezielt durch die eingesetzten Beamten und mit Hilfe eines Lautsprecherwagens auf die geltenden Infektionsbestimmungen hingewiesen.

Corona-Regeln bei Triple-Sause? Münchner Fans nehmen es nicht so genau

Am Marienplatz waren ebenfalls mehrere hundert Münchner zusammen gekommen, um ihre Freude über das Triple auszudrücken. Auch diese Feier wurde durch die Beamten der Münchner Polizei betreut - Lautsprecherdurchsagen inklusive. Gegen 00.45 Uhr leerte sich der Marienplatz sichtlich. Noch etwas länger dauerten die Feierlichkeiten im Bereich des Siegestores.

Aus der Menge heraus wurde mehrfach Pyrotechnik gezündet. Beamte der Polizei begaben sich in die Menschenmenge, um die Gegenstände sicherzustellen. Dabei leistete eine 46-jährige Münchnerin Widerstand, weswegen sie festgenommen wurde. Ein 48-jähriger Mann aus München versuchte, die 46-Jährige zu befreien. Auch er wurde festgenommen. Das Duo wurde wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Gefangenenbefreiung angezeigt.

München: Mehrere Festnahmen nach FC-Bayern-Triumph

Vom Siegestor machten sich zu später Stunde zahlreiche Fans in Richtung Odeonsplatz auf. Sie wurden durch Beamte der Polizei begleitet. Ein Großteil trat den Nachhauseweg an. Weiteren Personen mussten Platzverweise ausgesprochen werden, wie die Polizei berichtet.

Insgesamt wurden über zehn Personen festgenommen und wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz angezeigt. Sie konnten nach erfolgter Sachbearbeitung entlassen werden. (lks)

Schwere Verletzungen hat sich eine junge Frau bei einem Unglück in München zugezogen. Zeuginnen verständigten sofort den Notarzt.

Auch interessant

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“

Kommentare