Polizei sichtet Aufnahme

Um Beifahrerin zu imponieren? Video zeigt, wie Mann mit 120 Sachen über den Ring brettert

Auf Höhe des Petueltunnels war ein Raser mit seinem Audi unterwegs (Symbolbild).
+
Auf Höhe des Petueltunnels war ein Raser mit seinem Audi unterwegs (Symbolbild).

Mit bis zu 120 km/h ist ein Mann mit seinem Audi durch München gerast; womöglich um seine Beifahrerin zu beeindrucken.

  • In München hat die Polizei die wilde Fahrt eines 31-jährigen Mannes beendet.
  • Womöglich wollte der Audi-Lenker seine Beifahrerin beeindrucken.
  • Die Polizei sichtet entsprechende Handy-Aufnahmen.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus München gibt es in unserer App.

München - Am Dienstag (26. Mai)  gegen 12.20 Uhr befuhr ein 31-Jähriger mit Wohnsitz in München mit einem Audi den Mittleren Ring auf Höhe des Petueltunnels in Schwabing

Um Beifahrerin zu beeindrucken? Mann (31) brettert im „Zick-Zack“ durch München 

Eine zivile Polizeistreife fuhr dem 31-jährigen Fahrer nach und konnte ihn laut Pressebericht beobachten, wie er im „Zick-Zack“ über eine weite Strecke hinweg und teilweise mit deutlich über 120 km/h auf dem Mittleren Ring fuhr. 

Der Pkw-Fahrer wurde von einer Zivilstreife angehalten und kontrolliert. Auf eine Weiterfahrt musste der Mann verzichten. Der Führerschein des 31-Jährigen wurde beschlagnahmt. 

München: „Zick-Zack“-Fahrt über den Mittleren Ring

Wie sich herausstellte, wurde die wilde Fahrt durch die Beifahrerin gefilmt. Die Handy-Aufnahmen wurden als Beweismaterial sichergestellt. 

Der Fahrer wurde unter anderem wegen des verbotenen Kraftfahrzeugrennens angezeigt. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall führt die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums München.

mm/tz

Die Corona-Krise hält München weiter in Atem. Eine schöne Aktion in einem Hinterhof hat viele Bewohner der Isar-Metropole gerührt.

Für zwei junge Frauen wurde in der Münchner U-Bahn ein Albtraum Realität: Zwei Männer gingen sie aggressiv an. Eine Zeugin alarmierte schließlich die Polizei.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zehn Wochen Sperrung: Münchner Freiheit wird ab Montag zum Geisterbahnhof - Verkehrskollaps mit Ansage
Zehn Wochen Sperrung: Münchner Freiheit wird ab Montag zum Geisterbahnhof - Verkehrskollaps mit Ansage
Skatepark unter der Donnersberger Brücke? Neue Idee könnte für Ärger bei Stellplatzinhabern sorgen 
Skatepark unter der Donnersberger Brücke? Neue Idee könnte für Ärger bei Stellplatzinhabern sorgen 
Leerstand in bester Lage: Wie retten wir die Innenstadt
Leerstand in bester Lage: Wie retten wir die Innenstadt

Kommentare