Schwer verletzte Person im Krankenhaus

Mitten in Schwabing: BMW-Rowdy zwingt MVV-Busfahrer zu extremen Manöver - Polizei sucht Zeugen

+
Ein Busfahrer in Schwabing wurde von einem unbekannten BMW geschnitten. (Symbolbild)

Mitten in Schwabing hat ein BMW einen MVV-Bus zu einem extremen Manöver gezwungen. Eine Person wurde dadurch schwer verletzt. Der BMW fuhr unbehelligt weiter und wird jetzt gesucht.

  • In München-Schwabing wurde eine Person in einem MVV-Bus schwer verletzt.
  • Ein BMW hatte einen Linienbus beim Abbiegen geschnitten und den Fahrer zu einem extremen Manöver gezwungen.
  • Der BMW setzte seine Fahrt unbehelligt fort und wird jetzt von der Polizei gesucht.

München - Der Fahrer eines BMW hat am Freitag (31. Januar 2020) hat einen Busfahrer zu einem drastischen Manöver gezwungen. Beim Abbiegen von der Ungererstraße auf die Brandenburgerstraße musste der Linienbus eine Vollbremsung einleiten. Eine ältere Dame wurde dabei schwer verletzt. Die Polizei hat jetzt einen Zeugenaufruf gestartet.

München: BMW Fahrer zwingt MVV-Busfahrer zu drastischem Manöver

Gegen 11.45 Uhr war der mit Fahrgästen besetze MVV-Bus in Schwabing auf der Ungererstraße unterwegs. Der 35-jährige Fahrer brachte durch eine rote Ampel seinen Bus zum Stehen - zeitgleich stellte sich ein bislang unbekannter BMW auf die Spur neben dem Linienbus. Als die Ampel dann auf grün schaltete, fuhren beide Fahrzeuge parallel an und wollten nach rechts auf die Brandenburgerstraße einbiegen.

In München/Schwabing: BMW schneidet Busfahrer beim Abbiegen - Frau schwer verletzt

Beim Abbiegen verließ der BMW seine Fahrspur und scherte knapp vor dem ebenfalls nach rechts abbiegenden Bus ein. Dem Fahrer des Linienbusses blieb nichts anderes übrig, als eine sofortige Vollbremsung einzuleiten. 

Das plötzliche und völlig unerwartete Manöver brachte eine 83-jährige Dame zum Sturz, wodurch sie schwer verletzt wurde. Sie musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach Vollbremsung in Schwabing: Polizei sucht unbekannten BMW-Fahrer

Der unbekannte BMW, der die Vollbremsung ausgelöst hatte, setze seine Fahrt auf der Ungererstraße stadtauswärts fort. Die Polizei sucht jetzt nach Hinweisen, die den Unfallverursacher bemerkt haben. 

Personen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München unter der Telefonnummer 089/6216-3322 in Verbindung setzen. 

lso

Die Unwetter hinterlassen Spuren: am Dienstag (4. Februar 2020) kam es in München zu erheblichen Beeinträchtigungen, die auch die Feuerwehr gehörig beanspruchen.

In der Agentur für Arbeit in München kommt es derzeit zu einem Einsatz der Feuerwehr. Die Feuerwehr meldet sich jetzt mit neuen Details.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu

Kommentare