Vermutlich psychisch krank

Student klettert auf Baugerüst und versucht, in Wohnungen einzudringen

Ein Student hat am Montag versucht, über Balkone gewaltsam in mehrere Wohnungen einzudringen. Aufmerksame Anwohner alarmierten daraufhin die Polizei.

München - Am Montag kletterte ein 21-jähriger Student gegen 5:30 Uhr auf ein Baugerüst, das an einem Mehrfamilienhaus in der Karl-Theodor-Straße angebracht war, und versuchte anschließend über die dortigen Balkone, gewaltsam in mehrere Wohnungen einzudringen. Dabei wurde er in zwei Fällen von Anwohnern bemerkt. 

Student möglicherweise psychisch krank

Die sofort verständigte Polizei konnte den 21-Jährigen noch vor Ort widerstandlos festnehmen. Nachdem der Student deutliche Anzeichen einer psychischen Erkrankung zeigte, wurde er in eine Klinik zur weiteren Behandlung eingewiesen.

Lesen Sie auch: „Mann bedroht Bekannten mit einem Messer“.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teilm Münchens posten wir auf der Facebook-Seite „Schwabing - mein Viertel“

mm/tz

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa / Jens Kalaene

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe

Kommentare