Großfahndung der Polizei

Taxi-Drama in München: Gast zieht plötzlich Messer - dann verfolgt er den Fahrer auf offener Straße

Ein Taxifahrer erlebte in München einen Schockmoment.
+
Ein Taxifahrer erlebte in München einen Schockmoment.

Schreckens-Moment in München: Ein Taxifahrer wurde am Samstagabend (24. Oktober) von einem Fahrgast mit einem Messer bedroht. Dem Fahrer gelang die Flucht - jetzt fahndet die Polizei.

  • In München erlebte ein Taxifahrer einen Schreckens-Moment.
  • Ein Fahrgast bedrohte ihn mit einem Messer und forderte die Geldbörse des Fahrers.
  • Jetzt fahndet die Polizei nach dem Täter.

München - Für einen Taxler wurde in Schwabing ein Albtraum-Szenario bittere Realität. Gegen 23:30 rief der Fahrer den Notruf, nachdem er zuvor massiv bedroht wurde. Da war der Täter jedoch schon über alle Berge. Eine Großfahndung der Polizei mit zehn Streifen konnte den unbekannten Mann nicht mehr ausfindig machen.

München: Taxi-Drama am Samstagabend - Fahrer mit Messer bedroht

Gegen 23:30 Uhr am Samstag (24. Oktober) stieg ein unbekannter Mann an einem Taxistand an der Leopoldstraße in das Taxi des 51-Jährigen Fahrers. Die Fahrt führte in die Hiltenspergerstraße Ecke Georgenstraße, wo der unbekannte Mann schließlich aussteigen wollte.  Am Zielort angekommen bedrohte der Fahrgast den Taxler völlig unvermittelt mit einem Messer und forderte Geld. Daraufhin flüchtete der Taxifahrer aus seinem Fahrzeug und wurde auf der Straße erneut vom Täter bedroht. Auf offener Straße gelang es dem Fahrer dann endgültig zu entkommen - woraufhin der unbekannte Mann dann in der Nacht verschwand.

Münchner Taxi-Albtraum: Unbekannter bedroht Fahrer und ergreift dann die Flucht

Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schlank, dunkler Teint; bekleidet mit schwarzer Kapuzenmaske, blauer Mund-Nasen-Schutz

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.  

Alle News und Infos rund um München finden Sie immer aktuell in unserem tz-München-Ressort*.

Mehr zum Thema:

Kommentare