Bereits drei Filialen im Stadtgebiet

Kryptischer Beitrag sorgt für Spekulationen: Münchner Kult-Imbiss will offenbar neuen Laden eröffnen

Bei der „Türkitch“-Eröffnung am Hauptbahnhof hatten sich im Mai 2019 lange Schlangen gebildet.
+
Bei der „Türkitch“-Eröffnung am Hauptbahnhof hatten sich im Mai 2019 lange Schlangen gebildet.

Drei „Türkitch“-Filialen gibt es bereits in München. Kommt nun eine vierte dazu? Ein Instagram-Beitrag lässt darauf schließen.

  • Der Kebab-Imbiss „Türkitch“ eröffnet offenbar seine vierte Filiale in München.
  • In einem kryptischen Instagram-Post verweisen die Betreiber wohl auf den neuen Standort.
  • Ein Kommentar könnte wie eine „offizielle Bestätigung“ klingen.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus München gibt es in unserer App.

München - „Make Feilitzsch great again“: Im Stile des US-Präsidenten kündigt der Kult-Imbiss „Türkitch“ offenbar die Eröffnung seiner vierten Filiale in München an. Bislang kommen Fans von Kebap, Köfte & Co. in Untergiesing, der Maxvorstadt und unweit des Hauptbahnhofes auf ihre Kosten. 

München: Kryptischer Beitrag lässt Fans hoffen - Kult-Imbiss „Türkitch“ will wohl neuen Laden eröffnen

In naher Zukunft soll nun wohl auch in der Feilitzschstraße gegrillt und frittiert werden. Wer nicht wissen sollte, wo genau das ist: die „Türkitch“-Macher haben ihrem Posting auf der hauseigenen Instagram-Seite ein Album-Cover der Kult-Band „Münchner Freiheit“ beigefügt. Die rund 450 Meter lange Feilitzschstraße führt vorbei am heutigen Wedekindplatz, in Richtung Osten zum Englischen Garten.

Wo gibt es den besten Döner in ganz München? In unserem Übersichtsartikel haben wir uns die Kundenbewertungen ganz genau angeschaut.

“Neu in München“ 2020: Das Handbuch für Zugezogene und Einheimische – in unserem Magazin finden Sie Tipps, Reportagen und Interviews für das ganze Jahr. Jetzt im Bavariashop kaufen. Auch als ePaper ist das Magazin verfügbar.

Neue „Türkitch“-Filiale in München? Viele Details gibt es noch nicht

Am Mittwochmittag (20. Mai) haben die Betreiber in ihrem kryptischen Instagram-Posting auch den Hashtag Feiliztschstraße genannt, ohne aber konkret zu formulieren: Ja, wir eröffnen dort einen Laden. 

In den Kommentaren klingt dennoch bereits Begeisterung durch. Ein Instagram-User fragt: „Echt, oder? Fett“. „Wallah echt“, antwortet das „Türkitch“-Team. So kann eine offizielle Bestätigung auch klingen.

Ein Datum für die Eröffnung ist bislang noch nicht bekannt, wo genau der Grill angeworfen geht aus dem Posting ebenfalls nicht hervor. Im Mai 2019 hatten sich bei der Filialeröffnung am Hauptbahnhof lange Schlangen gebildet

lks

Bei strahlendem Sonnenschein durften Corona-geplagte Menschen ihr Biergarten-Comeback feiern. Ein Foto aus München lässt auf einen fulminanten Auftakt schließen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen

Kommentare