Einsatz am Scheidplatz

Schwächeanfall: 64-Jähriger fällt ins U-Bahn-Gleis und wird schwer verletzt

+
Am U-Bahnhof Scheidplatz passierte der schwere Unfall. (Archivbild)

Alarm am Scheidplatz: Wegen eines Schwächeanfalls ist am Montagnachmittag ein Mann ins U-Bahn-Gleis gefallen. Er rettet sich in den Nottunnel, wird aber trotzdem schwer verletzt.

München - Wie Feuerwehr und Polizei München berichten, passierte der Unfall am Montag, 16. Oktober, gegen 14.25 Uhr. Der 64-jährige Münchner wartete auf die U-Bahn stadteinwärts, als er plötzlich einen Schwächeanfall erlitt, stolperte und über die Bahnsteigkante ins Gleis fiel. Um von der einfahrenden U-Bahn nicht erfasst zu werden, rettete er sich in den Nottunnel unter dem Bahnsteig. Leider gelang ihm dies nicht vollständig. Der 27 Jahre alte Fahrer der einfahrenden U2 sah die Person im Gleisbett und leitete sofort eine Notbremsung ein. Dennoch erfasste der Zug den 64-Jährigen.  

Am Bahnhof waren zufällig zwei Krankenschwestern anwesend, die Kontakt zu dem Verunfallten aufnahmen. Die Feuerwehr rettete den Mann mit Hilfe einer Korbtrage aus dem Gleis und übergab ihn dem Notarztteam Mitte. 

Mit schweren Verletzungen kam der Patient sofort in den Schockraum einer Münchner Klinik. Die Verletzungen seinen nicht lebensbedrohlich heißt es. Der geschockte U-Bahnfahrer (27) wurde während des Einsatzes vom Kriseninterventionsteam betreut. 

Während der Rettungsmaßnahmen kam es im Bereich der U2 stadteinwärts zu Behinderungen. Der Bahnsteig der U2 war für etwa 1,5 Stunden gesperrt. Im Einsatz waren Berufs- und Freiwillige Feuerwehr München. 

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare