1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Schwabing-West

Nach Skandalen um Schwabinger Traditionstreff: Hippes Biergarten-Konzept soll kommen - erste Details

Erstellt:

Von: Nina Bautz

Kommentare

Oscar Schlehaider, Konstantin Schottenhamel und Daniel Pietsch
Oscar Schlehaider, Konstantin Schottenhamel und Daniel Pietsch (v.li.) übernehmen die Max-Emanuel-Brauerei. © Privat

Mit Konstantin Schottenhamel übernimmt kein Unbekannter das Traditions-Lokal in Schwabing West. Er und seine Partner haben viele Ideen.

München/Schwabing - Das Lokal ist seit 1880 eine Institution in Schwabing, bekannt für seinen urigen Biergarten und die Weißen Feste zur Faschingszeit: Nach einigen Skandalen wurde es vor drei Jahren still in der Max-Emanuel-Brauerei in der Adalbertstraße. Wie unsere Redaktion erfuhr, soll die Gaststätte nun wieder eröffnen: im Spätsommer unter der Leitung eines dreiköpfigen Teams um Konstantin Schottenhamel (30), dem Sohn des Wiesnzelt-Geschäftsführers Michael F. Schottenhamel.

München-Schwabing: Geeiste Maßkrüge in der Max-Emanuel-Brauerei

„Das gemütliche Wirtshaus-Ambiente soll erhalten bleiben, aber das Lokal wird modern interpretiert“, erklärt Konstantin Schottenhamel auf Nachfrage. Was das genau heißt, will er noch nicht verraten. Aber im Biergarten bedeute dies etwa, dass es neben den bayerischen Klassikern auch angesagtes Street Food geben werde – allerdings auch nur bayerisches. „Dort werden wir geeiste Maßkrüge verwenden.“

Er und seine Partner Oscar Schlehaider und Daniel Pietsch würden viel Wert auf Nachhaltigkeit und Klimaneutralität legen, daher gebe es beispielsweise Bio-Fleisch. Nach einer aufwendigen Kernsanierung sei der Saal geblieben, so Schottenhamel. „Die Küche wird offen und gläsern werden.“

Schwabing: Neuer Wirt freut sich auf die Eröffnung

Konstantin Schottenhamel, der schon seit seiner Schulzeit im Familienbetrieb mitgeholfen und gelernt hat, hat in Berlin seinen Bachelor in Geschichte und VWL gemacht. Mittlerweile ist der aufstrebende Gastronom neben seinem Vater und Christian Schottenhamel auch Geschäftsführer im Schottenhamelzelt. Nun also diese neue große Aufgabe. Schottenhamel: „Ich freue mich, die Chance wahrnehmen zu können.“

Auch interessant

Kommentare