Schwabinger 7: Jetzt rollen die Bagger an

+
Seit gestern wird das Gebäude in der Feilitzschstraße 7 wird seit gestern von Baggern bearbeitet.

München - Die neue Schwabinger 7 hat schon lange geöffnet. Jetzt hat auch die letzte Stunde der alten "Schwasi" geschlagen. Am Donnerstag sind die Bagger angerollt.

Seit gestern reißen riesige Bau-Monster die letzten Überreste der Münchner Kult-Kneipe Schwabinger 7 ab. Denn: Schon Ende 2012 soll auf diesem Grundstück ein luxeriöse Wohn- und Verkaufskomplex stehen: 35 Wohnungen, 550 Quadratmeter Verkaufsfläche und eine Tiefgarage lässt der Investor HIH (Hamburgische Immobilien Handlung) hier erbauen. Die Kosten für den Bau: 37 Millionen Euro. Treue Fans der traditionsreichen „Schwasi“ müssen aber nicht verzichten. Die Kult-Kneipe ist im Juni von der Feilitzstraße 7 in die Hausnummer 15 gezogen. Die ehemalige Gummizelle wich dem Bar-Urgestein.

DD

Auch interessant

Kommentare