2000 Euro nach Wiesn-Besuch '14

Rausch-Radler muss blechen

München - Er radelte betrunken und beleidigte Polizisten: Seinen Ausflug zur Wiesn-Zeit 2014 muss ein 48-Jähriger jetzt teuer bezahlen.

„Sturztrunken“, so das Amtsgericht, war ein 48-jähriger Ingenieur am 22. September 2014 – Wiesn-Zeit – auf der Hackerbrücke unterwegs. Bei einer Kontrolle stellten Beamte 1,56 Promille fest. Der Rausch-Radler beleidigte zusätzlich die Polizisten. Jetzt muss er 2000 Euro in 40 Tagessätzen zu je 50 Euro zahlen.

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare