Schweizerin außer Kontrolle

Aggressive Wiesn-Besucherin muss gefesselt werden

München - Eine betrunkene Wiesn-Besucherin aus der Schweiz war am späten Samstagabend derart heftig auf Polizeibeamte losgegangen, dass sie sogar gefesselt werden musste.

Gegen 23.00 Uhr riss die 25-jährige Schweizerin im Kreuzungsbereich Martin-Greiff- Straße/Schwanthalerstraße den Heckscheibenwischer eines Polizeieinsatzfahrzeuges ab. Als Beamte sie festnehmen wollten, leistete die junge Frau nach Angaben der Polizei derart heftig Widerstand, dass sie vor Ort an Händen und Füßen gefesselt werden musste. Selbst auf der Polizeiinspektion im Westend ließ sich die Frau nicht beruhigen. Nach dem Lösen der Fesseln attackierte sie die Polizisten erneut, so dass sie wieder fixiert werden musste.

Nach Angaben der Polizei, schlug sie dabei ihren eigenen Kopf mehrmals so stark gegen die Zellenwand, dass sie merklich benommen wirkte. Ein Arzt ordnete die Unterbringung der stark alkoholisierten Frau an.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Neuer Bereich für Innenraum: Kommt jetzt die große MVV-Reform?
Neuer Bereich für Innenraum: Kommt jetzt die große MVV-Reform?
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 

Kommentare