Unfall im Westend

Beim Wenden in Yamaha gefahren: Biker schwer verletzt

München - Ein 56-jähriger Autofahrer wollte an einer Kreuzung in München wenden. Er übersah dabei einen Motorradfahrer, der in einen Fahrradständer geschleudert wurde. Der Biker wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Freitagabend. Wie Polizei mitteilt, war der 56-jährige Autofahrer mit seinem Wagen auf der Tübinger Straße in München stadtauswärts unterwegs. Aus unbekanntem Grund wollte er an der Kreuzung zur Westendstraße wenden.

Dabei übersah er einen 25-jährigen Yamahafahrer. der die Kreuzung zu der Zeit geradeaus überqueren wollte und die Westendstraße stadteinwärts befuhr.

Durch den heftigen Zusammenstoß geriet der Biker ins Straucheln, prallte gegen den rechten Randstein und kam im angrenzenden Fahrradständer zum Liegen. Der 25-Jährige war zwar mit Schutzkleidung ausgerüstet, wurde aber dennoch schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungsdienst in eine Münchner Klinik gebracht. Am Motorrad entstand Totalschaden, am Auto nur geringer Schaden.

kg

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare