Polizei fahndet

Überfall auf Autovermietung: Angestellte (19) mit Waffe bedroht

Maskiert und mit einer Pistole bewaffnet hat ein bislang unbekannter Täter eine Autovermietung im Westend überfallen. Er flüchtete mit Bargeld, die Polizei fahndet. Das 19-jährige Opfer steht unter schock.

München - Wie die Polizei berichtet, betrat ein voll maskierter Täter am Montag, 15. Mai 2017, gegen 20.40 Uhr die Räume einer Autovermietung in der Landsberger Straße. Dort war eine Angestellte (19) alleine, auf diese ging der Mann zielstrebig zu und bedrohte sie mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. 

Nachdem die Geschädigte dem bewaffneten Täter das Geld aus einer Kasse ausgehändigt hatte, verstaute der die Beute in einer mitgeführten schwarzen Umhängetasche und flüchtete im Anschluss zu Fuß in unbekannte Richtung. Die 19-Jährige erlitt bei dem Überfall einen Schock. Die weitere ärztliche Versorgung erfolgte stationär in einem Krankenhaus.

Täterbeschreibung: 

Männlich, ca. 180 cm groß, sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent; bekleidet mit Blue Jeans und schwarzer Lederjacke, maskiert mit schwarzer Sturmhaube, führte schwarze Umhängetasche mit sich, bewaffnet mit schwarzer Faustfeuerwaffe 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Über diese Bahn-Einblendung lacht ganz München - die Auflösung ist überraschend
Über diese Bahn-Einblendung lacht ganz München - die Auflösung ist überraschend
25 Prostituierte bei Razzia in Münchner Diskothek entdeckt?
25 Prostituierte bei Razzia in Münchner Diskothek entdeckt?
Polizeisprecher zum S2-Ausfall nach Unwetter: „Absolute Ausnahmesituation“
Polizeisprecher zum S2-Ausfall nach Unwetter: „Absolute Ausnahmesituation“

Kommentare