Antrag der CSU im Stadtrat

Brandschutz-Zoff in der Bergmann-Schule

+
Die Schule an der Bergmannstraße. 

München - Die 400 Kinder der Bergmannschule im Westend leben nach Ansicht des CSU-Stadtrats Hans Theiss gefährlich. 

Seit sechs Jahren sei der Stadtverwaltung bekannt, dass auf den Fluren der Schule unhaltbare Zustände herrschen. Die Kinder müssten ihre Mäntel, Jacken und Schuhe an Haken hängen und in offene Regale stopfen – dabei seien die Gänge eigentlich als Fluchtwege gedacht. Gleichzeitig verwehre die Stadt aber das Aufhängen von Bildern der Kinder, die aus Anlass des 125-jährigen Jubiläums der Schule entstanden – aus Brandschutzgründen. Theiss fordert nun die Anschaffung feuersicherer Garderobenschränke. Und Nachsicht für die Bilder.

Lesen Sie auch: 125 Jahre Bergmannschule: Der Spiegel des Westends    

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München

Kommentare