Auf der Landsberger Straße

Bursche übersieht Tram - Bahn kracht in sein Auto

+
Mitten auf der Landsberger Straße wollte ein Bursche (19) mit seinem Smart wenden. Dabei übersah er die Tram, die hinter ihm fuhr - die Bahn krachte direkt in die Fahrerseite des Autos.

München - Mitten auf der Landsberger Straße wollte ein Bursche (19) mit seinem Smart wenden. Dabei übersah er die Tram, die hinter ihm fuhr - die Bahn krachte direkt in die Fahrerseite des Autos.

Wie die Feuerwehr München mitteilt, war ein 19-jähriger Münchner am Sonntag gegen 17 Uhr mit seinem Smart auf der Landsberger Straße stadtauswärts unterwegs. Mit ihm saßen außerdem drei weitere junge Männer im Wagen. Auf Höhe des Max-Friedlaender-Bogens wollte der Bursche sein Auto wenden - und übersah dabei die Tram der Linie 19, die von hinten heranfuhr.

Der Tramfahrer leitete sofort eine Vollbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Auto nicht mehr verhindern. Der Zug krachte in die Fahrerseite des Smart und schleifte ihn einige Meter mit. Dabei riss das Auto ein Verkehrsschild und einen Ampelmast der Tramanlage um.

Die vier Burschen konnten hinterher aber selbst aus dem Wrack herausklettern. Die drei Beifahrer wurden leicht verletzt (alle erlitten Prellungen) und kamen in verschiedene Krankenhäuser. Die etwa 220 Fahrgäste in der Tram blieben unverletzt, ebenso wie der 21-jährige Trambahnfahrer und der 19-jährige Smartfahrer.

Nachdem der Tramfahrer den Zug ein paar Meter zurückgesetzt hatte, konnte der schwer beschädigte Wagen vom Abschleppdienst entsorgt werden. Die Tram kam zurück ins Depot.

Danach räumte die Feuerwehr die Unfallstelle und stellte den Sensormast notdürftig wieder auf. Die Tram, der Smart, der Ampelmast sowie ein Verkehrszeichen wurden schwer beschädigt. Der Schaden liegt bei 16.000 Euro.

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten kam es zu erheblichen Behinderungen auf der Landsberger Straße. Etwa eineinhalb Stunden nach dem Unfall konnte dann auch der Bahnverkehr der Linie 19 wieder aufgenommen werden.

pak

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare