Er hatte keinen Helm auf

Donnersbergerbrücke: Münchner stürzt mit Rad - jetzt ist er tot

Ein 77-jähriger Münchner stürzte am Sonntagvormittag mit seinem Fahrrad auf dem Radweg über die Donnersbergerbrücke und verletzte sich schwer. Jetzt ist er im Krankenhaus gestorben.

Laut Polizei fuhr der Münchner am Sonntag gegen 10.30 Uhr mit seinem Fahrrad über die Donnersbergerbrücke. Er benutzte den gemeinsamen Geh- und Radweg und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrrad. Dadurch kollidierte er mit dem Brückengeländer und stürzte zu Boden. 

Der 77-Jährige hatte zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm getragen und zog sich bei dem Unfall schwerste Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Münchner Krankenhaus. Dort erlag er später seinen Verletzungen. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © Reinhard Kurzendörfer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
Schlägerei im Burger King: Männer attackieren Frau (25), doch die weiß sich zu wehren
Schlägerei im Burger King: Männer attackieren Frau (25), doch die weiß sich zu wehren

Kommentare