Polizei ermittelt

Feuer im Waxing-Studio - 50.000 Euro schaden

+
Als die Feuerwehr am Waxing-Studio eintrag, war der Laden bereits völlig verqualmt.

München - In einem Waxing-Studio in der Richelstraße ist am Samstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Durch den Brand entstand ein Schaden in Höhe von 50.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei.

Die Einsatzkräfte schlugen die Scheibe der Eingangstüre ein, um sich Zutritt zu verschaffen.

Im Waxing-Studio "Da BraSileira Waxing" in der Richelstraße hat es am Samstagmorgen gegen 7.30 Uhr gebrannt. Als die Feuerwehr anrückte, war das Geschäft bereits völlig verqualmt. Die Einsatzkräfte schlugen die Scheiber der Eingangstür ein, um sich Zutritt zum Waxing-Studio zu verschaffen und begannen mit den Löscharbeiten. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen und hatte sich bereits in den Boden des Geschäfts ausgebreitet. Die Feuerwehr musste den betroffenen Bereich öffnen, um die Glutnester dort zu löschen.

Der entstandene Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Der Brand wurde vermutlich von einem technischen Defekt verursacht. Da dies aber noch nicht gesichert ist, hat die Brandfahndung der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 

Kommentare