Er wollte mehr, als er bezahlt hatte

Freier vergewaltigt Prostituierte in Bordell im Westend

München - Erst lief der Sex auf freiwilliger Basis ab, dann nicht mehr: Ein Freier hat in einem Münchner Bordell eine Prostituierte brutal vergewaltigt. 

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Vorfall Dienstagnacht in einem Bordell im Münchner Westend ereignet. Ein 31-jähriger Mann ging mit einer 23-jährigen Prostituierten aufs Zimmer, um Sex gegen Geld zu haben. Nach Ablauf der vereinbarten Zeit hatte der Mann aber noch nicht genug und wollte von der Frau nicht ablassen. Obwohl sie sich massiv wehrte, vollzog er den Geschlechtsverkehr. Mit Gewalt stellte er die 23-Jährige ruhig.

Erst als der Türsteher und zwei weitere Frauen der Prostituierten zu Hilfe eilten, ließ der Mann von der 23-Jährigen ab. Beim Eintreffen der Polizei versuchte der Tatverdächtige zunächst zu fliehen. Er konnte jedoch in unmittelbarer Tatortnähe vorläufig festgenommen werden. Er muss sich nun vor dem Haftrichter verantworten.

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewohner in Angst: Was passiert nun mit dem Arabella-Haus?
Bewohner in Angst: Was passiert nun mit dem Arabella-Haus?
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare