Ein Fahrgast verletzt

Fußgänger zwingt Tram zum Bremsen

München - Weil ein Fußgänger plötzlich auf die Tramgleise gelaufen ist, musste eine Trambahn am Montagabend eine Notbremsung einlegen. Dabei wurde ein Fahrgast verletzt.

Laut Polizeiangaben musste der 34-jährige Tramfahrer am Montagabend gegen 18.30 Uhr eine Notbremsung einleiten, als ein bislang unbekannter Fußgänger unvermittelte auf den Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen Barthstraße und Lockschuppen rannte. Durch das starke Bremsen verletzte sich ein 42-jähriger Fahrgast in der Tram an seinem Gesicht. Er wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Fußgänger verließ den Unfallort in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Fußgänger. Er ist etwa 55 bis 60 Jahre alt, hat dunkle, kurze Haare und trug zum Unfallzeitpunkt einen langen, beigefarbigen Mantel. Hinweise zum Unfall unter Telefon 089/6216-3322.

lot

Rubriklistenbild: © mzv-mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare