Mietze gerettet

Katze "Flocke" löst Feuerwehreinsatz aus

+
Zufriedene Katze - Symbolbild

München/Westend - Die Neugier einer Katze wäre dieser beinahe zum Verhängnis geworden. Doch dank eines aufmerksamen Besitzers und der Feuerwehr ging die Sache doch noch gut aus.

Seit mehr als einem Tag wurde die 13-jährige Hauskatze "„Flocke"“ schmerzlich vermisst. Doch dann hörte der Sohn der Besitzerin verzweifeltes Maunzen der schwarzen Katze aus dem Dachboden des vierstöckigen Wohngebäudes. Die alarmierten Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache lokalisierten den Stubentiger schließlich im Bereich des sogenannten Fehlbodens. Über eine kleine Öffnung zwischen den Sparren des Dachstuhls und der Holzbodenkonstruktion war die Katze in den Fehlboden gekrochen. Der Rückweg war jedoch nicht mehr möglich.

Behutsam öffneten die Feuerwehrmänner mit Handwerkzeug den Estrich und entfernten die darunter befindliche Holzschalung. Dann war es der Besitzerin möglich, „Flocke“ mit Rufen und Leckereien aus ihrem Versteck zu locken. Sichtlich erleichtert konnte sie ihren schwarzen Tiger wieder unversehrt in die Arme nehmen.

Feuerwehr München (hoe)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare