Waffe für Kinder zugänglich gelagert

Mann ballert mit Gaspistole aus Fenster

München - Am Silvesternachmittag hat ein 22-Jähriger im Westend mit einer Gaspistole aus dem Fenster geballert. Schlimm: Er lagerte die Waffe für Kinder zugänglich.

An Silvester um 13:45 Uhr, alarmierten Zeugen den Polizeinotruf, da sie sahen, wie aus dem Fenster einer Wohnung in der Tulbeckstraße im Westend mit einer Pistole geschossen wurde. Beamte fuhren zu der Wohnung und trafen dort auf einen 22-jährigen Münchner. Er gab die Tat zu und zeigte den Beamten seine Waffe, die er ungesichert in einem Schrank aufbewahrte. In der Wohnung befanden sich noch mehrere Kinder.

Anscheinend wollte der 22-Jährige den 31.12., an dem der Gebrauch von Pyrotechnik erlaubt ist, nutzen, um seine Gaspistole auszuprobieren. Die Beamten stellten die Waffe zur Gefahrenabwehr sicher.

Der 22-Jährige wurde wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz angezeigt. Zusätzlich wird zur weiteren Überprüfung des Münchners ein Bericht an das Kreisverwaltungsreferat als zuständige Behörde geschickt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare