Defekt mit lautstarken Folgen

Heiliger Bimbam! Dauerläuten in St. Benedikt bringt das Westend um den Schlaf

+
Unermüdlich läuteten die Glocken nachts im Kirchturm von St. Benedikt, sodass viele Anwohner nicht schlafen konnten.

Potzblitz, jetzt schlägt‘s dreizehn! Satte eineinhalb Stunden haben die Kirchenglocken von St. Benedikt in der Nacht auf Sonntag die Anwohner wach gehalten. 

Potzblitz, jetzt schlägt‘s dreizehn! Satte eineinhalb Stunden haben die Kirchenglocken von St. Benedikt in der Nacht auf Sonntag die Anwohner wach gehalten. Ab etwa 22.30 Uhr dröhnten die mächtigen Schläge  des vierstimmigen Bronzegeläuts erbarmungslos durch die Straßen des Westends. Erst nach Mitternacht waren die letzten Laute verklungen. Ruhe war aber nur für ein paar Stunden: Pünktlich um 11 Uhr vormittags setzte das Dauergebimmel erneut ein.

In dem formschönen Spitzturm von St. Benedikt hängt ein vierstimmiges Bronzegeläut (Benediktusglocke, Marienglocke, Johannesglocke, Barbaraglocke) mit der Schlagtonfolge d1-fis1-a1-c2. Die Barbaraglocke, die Joseph Straßer 1880 goss, stammt noch aus der Erbauungszeit. Bis 1923 war St. Benedikt eine Filiale der Benediktinerabtei St. Bonifaz am Königsplatz. Die Erdinger Gießerei Karl Czudnochowsky ergänzte die anderen drei Glocken im Jahre 1957. Die größte und schwerste Glocke ist die Benediktusglocke (Masse: 1365 Kilogramm, Durchmesser: 1340 Millimeter). Eine Aufhängung für eine fünfte, kleine Glocke ist unbenutzt. Auf www.youtube.com kann man den Glocken lauschen (suche: Die Glocken von St. Benedikt).

Was war da los? „Ich wurde nachts vom Pfarrer angerufen, weil sich Anwohner gemeldet haben“, sagt der Kirchenpfleger von St. Benedikt, Wolfgang Meier (52), am Sonntagmorgen vor der Kirche zur tz. Auch eine genervte Nachbarin ist vor Ort. „An Schlaf war nicht zu denken. Es hat ganz arg gehallt“, klagt die Frau. Kein Wunder: Kirchenglocken können über 100 Dezibel laut sein – so laut wie eine Motorsäge!

Auf YouTube kann man den Glocken von St. Benedikt lauschen

Die erste Mutmaßung von Angestellten der Pfarrei, die neben St. Benedikt an der Schrenkstraße wohnen: Einer der Päpste ist womöglich gestorben! Doch noch in der Nacht stellte sich heraus: Ein technischer Defekt war verantwortlich für das nervenaufreibende Dauergebimmel. „Die Glocken werden elektrisch betrieben. Manuell war da nichts zu machen“, sagt Meier. Der Pfarrer selbst war nicht vor Ort, aber dessen Bruder. Erst als der Bruder nach Mitternacht die Hauptsicherung zog, standen die Glocken still. Jedoch: Ohne Sicherung gaben nicht nur die Kirchenglocken Ruhe – die gesamte Elektrik der Kirche funktionierte nicht mehr, das Gotteshaus blieb dunkel. Als um 11 Uhr morgens die vietnamesische Gemeinde in St. Benedikt ihre Messe abhalten wollte, wurde die Sicherung wieder eingeschaltet – und die Glocken klingelten wieder Sturm.

Kirchenpfleger Wolfgang Meier vor dem Sicherungskasten. „Das Licht geht wieder – aber leider hört das Glockenläuten nicht mehr auf.“

Meier hofft, dass ein Experte heute den Fehler findet und die störrischen Kolosse wieder unter Kontrolle bringt. „Die Firma ist schon beauftragt.“

D. Schmitt

Lesen Sie auch:

Darum löste dieses Schaf mitten in München einen Polizeieinsatz aus

18 Tage nach Weihnachten: Christbaum löst Brand in Trudering aus - 50.000 Euro Schaden

Ein eigenes Stück vom Königshof: Run auf Schnäppchen aus Nobel-Hotel

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Westend – mein Viertel“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet

Kommentare