Festnahme

Mann öffnet Jacke - 21-Jährige ruft deswegen die Polizei

+
Die Polizei nahm in München einen Mann fest, der für weitere Delikte verantwortlich sein könnte.

Eine 21-Jährige rief am Samstag die Polizei, weil ein Mann seine Jacke vor ihr öffnete und der Frau sein Geschlechtsteil zeigte. 

München - Am Samstag gegen 15.20 Uhr war eine 21-Jährige aus München auf dem Weg nach Hause. In der Parkstraße kam ihr unbekannter Mann entgegen. Er hielt seine nicht verschlossene Jacke mit beiden Händen zusammen. In kurzer Entfernung öffnete er diese laut Mitteilung der Polizei und zeigte der Frau sein Geschlechtsteil. 

Hierbei suchte er Blickkontakt mit der 21-Jährigen. Die Frau ging weiter, beobachtete den Mann und verständigte über den Notruf die Polizei. 

Der Tatverdächtige konnte im Tatortbereich angetroffen und festgenommen werden, so die Polizei. Im Rahmen der Festnahme kam eine unbeteiligte Zeugin auf die Polizeibeamten zu und gab an, dass der Mann bereits in der Vergangenheit sein Geschlechtsteil auch ihr gezeigt hatte. 

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 41-Jährige griechische Staatsbürger mit Wohnsitz in München vermutlich für weitere, teilweise bislang noch nicht angezeigte, Sexualdelikte in Frage kommt. 

Der Tatverdächtige wurde der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt. Er wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

mm/tz

Lesen Sie auch:

23-Jähriger von Mann festgehalten - dann zückt weiterer Unbekannter Messer

Erst fragte ein Unbekannter den 23-Jährigen in Pasing nach einer Zigarette. Als der Student verneinte, hielt ihn der Unbekannte fest. Als ein weiterer Mann dazu kommt, wird die Situation gefährlich.

Mann verfolgt Schülerin (10) fast bis zur Haustür - Dann zieht er blank

Eine zehnjährige Schülerin war mit einer Freundin auf dem Weg nach Hause. Als sich ihre Wege trennten, folgteein unbekannter Mann der Zehnjährigen - fast bis zur Haustür.

Mann rastet am Odeonsplatz aus - und tritt 14-Jährigen in Schritt

Ein Mann schlug am U-Bahnhof Odeonsplatz um sich. Ein 14-Jähriger wollte den U-Bahnfahrer auf den Unbekannten aufmerksam machen - und wurde selbst zum Opfer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?

Kommentare