Schwerer Unfall auf der Heimeranstraße

Offene Brüche! Fußgänger von Taxi schwer verletzt

München - Auf der Heimeranstraße ist am Samstagabend ein 34-jähriger Fußgänger von einem Taxi angefahren und schwer verletzt worden.

Schwere Verletzungen hat sich am Samstagabend ein 34 Jahre alter Fußgänger auf der Schwanthalterhöhe zugezogen. Das teilen Polizei und Feuerwehr mit.

Nachdem ein Kleinbus an ihm vorbeigefahren war, rannte der alkoholisierte Fußgänger unvermittelt über die Heimeranstraße. Auf der anderen Straßenseite stieß er gegen die Seite des aus der anderen Richtung kommenden Taxis.

Dabei wurde er zu Boden geschleudert und schwer verletzt (offene Frakturen an beiden Beinen). Auch am Becken erlitt er Verletzungen.

Rettungsassistenten der in unmittelbarer Nähe befindlichen Feuerwache Westend eilten dem Mann zu Hilfe. Sie versorgten den Schwerverletzten bis zum Eintreffen eines Notarztteams des nahegelegenen Oktoberfests. In Begleitung des Notarztes brachte ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr den 34-Jährigen in den Schockraum einer Münchner Klinik.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare