Unfall im Westend

Radlerin weicht Baustelle aus und stürzt schwer

München - Eine 57-jährige Münchnerin ist mit ihrem Fahrrad im Westend gestürzt und hat sich schwer verletzt. Zuvor musste sie den Radweg wegen einer Baustelle verlassen.

München scheint derzeit nur aus Baustellen zu bestehen, dieses Gefühl hat jedenfalls so mancher. Einer Radlerin wurde das nun indirekt zum Verhängnis. Die 57-jährige Münchnerin war am Mittwoch gegen 14 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Landsberger Straße stadtauswärts unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, konnte sie einen Teil des Radweges nicht nutzen, da sich dort eine Baustelle befand.

Die Münchnerin wich aus und versuchte nach dem Baugerüst wieder auf den Radweg zu fahren. Dabei übersah sie laut Polizei vermutlich den zweieinhalb Zentimeter hohen Rand der Bordsteinkante. Sie verlor die Kontrolle über ihr Rad und stürzte.

Die 57-Jährige, die ohne Helm unterwegs war, erlitt schwerste Kopfverletzungen (Schädelhirntrauma, Gehirnquetschung, Kopfplatzwunde und mehrfache Kieferfrakturen). Sie wurde durch einen Notarzt erstversorgt und kam danach zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. 

Der Unfallhergang ergab sich aufgrund der unfallrelevanten Spuren und ist der derzeitige Ermittlungsstand. Die Polizei sucht nach Zeugen (Telefon 089/6216 3322).

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion