REWE Family Fest auf der Theresienwiese

Heino: "Ich bin immer da, wo Party ist"

+
Heino rockt die Bühne.

München - 140.000 Besucher ließen sich beim REWE Family Fest am Samstagnachmittag von Heino und voXXclub unterhalten. Die tz war im Getümmel dabei und weiß jetzt: So schön feiern Familien!

Die gute Nachricht: Es blieb (fast) trocken! Gegen alle Voraussagen hatte Petrus Erbarmen und schickte sogar die Sonne über die Theresienwiese. Ein Wetter, das das REWE Family Fest verdient hatte! Auf die 140.000 Besucher wartete am Samstag ein Hammer-Programm.

Die Fans lieben sie: voXXclub mit einem Hammer-Auftritt.

Neben den Einkaufszelten lockten unter anderem Sterneköche und Schönheitsexperten die Besucher an. Und ein Musikprogramm zum Zungeschnalzen! Die Elektropopper Dunkelblau und die diesjährige DSDS-Gewinnerin Aneta begeisterten ihre Fans. Vollgas gaben auch voXXclub: Die sechs feschen Burschen, die ihre Band in einer Münchner WG gründeten, ließen es mit Rock mi ordentlich krachen – und die Mädchen kreischten.

Am späten Nachmittag das Highlight: schwarze Brille, blondes Haar – Heino! Und der neue Heino ist ein Rocker. Im schwarzen Mantel stand er auf der Bühne, hatte Lieder von Rammstein und den Ärzten drauf. In der ersten Reihe sah ihm seine Frau Hannelore begeistert zu. "Ich freue mich, dass die jungen Mädels meinem Mann zujubeln!", sagte sie.

Stars gab es auch in der REWE-Genuss-Arena: Fernseh-Koch Mirko Reeh zauberte einen Caesar’s Salad, Björn Freitag lieferte sich ein Kochduell mit einem Besucher – und verlor.

Die tz war im Getümmel dabei und weiß jetzt: So schön feiern Familien!

Florian Fussek

Heino: "Ich bin immer da, wo Party ist"

Rocker, Opa, Rampensau. Heino ist Kult, füllt ganze Stadien – mit 75 Jahren! Die tz traf ihn auf der Theresienwiese.

Welchen Bezug haben Sie zu München? 

Heino mit tz-Reporter Florian Fussek.

Heino: Meine Frau Hannelore war früher lange in München. Da habe ich sie immer besucht. Aber jetzt leben wir Kitzbühel und Bad Münstereifel. Mit München bin ich trotzdem eng verbunden, wir kommen häufig in die Stadt, auch wegen meiner Schallplattenfirma.

Sie treten auf der Theresienwiese auf. Kommen Sie auch zur Wiesn?

Heino: Ich liebe das Oktoberfest, gehe gerne mit Florian Silbereisen hin. Die Wiesn ist für mich als Rheinländer super. Ich bin immer da, wo Party ist!

Was trinken Sie lieber: Helles oder Kölsch?

Heino: Ich bin ehrlich: Lieber Kölsch, das ist frischer. Eine Maß steht sich ab.

Planen Sie neue Projekte?

Heino: Es wird im September oder Oktober eine neue CD geben, mit den alten Hits, aber moderner.

Halten Sie das junge Publikum damit?

Heino: Ich glaube ja. Sie singen ja alles mit und stehen auf die alten Sachen wie Enzian und Die schwarze Babara.

Letzte Frage: Wer wird Weltmeister?

Heino: Deutschland! Der Jogi macht das schon.

Interview: Florian Fussek

Ich liebe Heino

Angelika Zirnsak (55), Verwaltungsangestellte aus München

Ich bin eigentlich nur wegen Heino da. Ich liebe ihn mittlerweile einfach. Seit drei Stunden stehe ich in der ersten Reihe. Und den ganzen Vormittag über habe ich die Schmankerl hier probiert.

Sohn gefällt es hier

Xiurong Jiang (31), Hausfrau und Sohn Mi (2)

Meinem Sohn gefällt es, weil er spielen kann. Wir sind zum ersten Mal hier. Aber auch ich finde es prima. Man kann hier so viel machen. Später gehen wir noch zusammen Einkaufen und hören uns die Musik an.

Der Wagen wird voll

Melanie Bernsdorf (22), Azubi und Nichte Laticia (5)

Meine kleine Nichte und ich sind zum Einkaufen hier. Und sie wollte sich gleich schminken lassen. Noch ist unser Wagen leer, aber der wird noch voll. Denn hier bekommt man tolle Sachen.

Das hier ist Kult

Astrid Hofer (41), Verkäuferin und Christoph Hofer (44), Werksarbeiter aus Landshut

Wir sind jedes Jahr da, das hier ist ja schon Kult. Eigentlich lohnt es sich von der Fahrtstrecke nicht, die Atmosphäre ist aber so toll! Wir haben schon Milch und Wurst gekauft.

Ein Eimer voll Obst

Johanna Munzinger (23), Praktikantin und Alex Krause (26), Online-Branche

Wir sind einfach mal hergekommen. Uns gefällt es hier richtig gut. Der Eimer ist super. Das ganze Obst für nur 5 Euro! Das werden wir jetzt erstmal aufessen.

REWE spendet wieder 

20.000 Euro für den guten Zweck: „REWE Family“ spendet.

Auch heuer spendet REWE Family wieder für einen guten Zweck. In diesem Jahr erhielten der Projekt-Laden International Haidhausen und die Polizeifreunde München e.V. jeweils 10 000 Euro. Der Projekt-Laden ist ein Treffpunkt für verschiedenste Nationalitäten in Haidhausen. Der Laden möchte so unter dem Motto Fremde werden Freunde! zum ­interkulturellen Austausch beitragen.

Die Polizeifreunde unterstützen unter anderem die Beratung und Betreuung von ältern und hilfsbedürftigen Münchnern. Der Verein verbessert durch verschiedenste Aktivitäten den Austausch von Bürger und Polizei.

Heino und voXXclub bei "Rewe Family"

Heino und voXXclub bei "Rewe Family"

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare