Um 6.02 Uhr schlugen Passanten Alarm

Schreck am Sonntagmorgen: Feuerwehr verhindert Großbrand mitten in der Stadt

+
Durch ihr schnelles Eingreifen verhinderte die Feuerwehr bei dem Brand mehrerer Mülltonne an der Schwanthalerstraße, dass die Flammen auf Autos oder Gebäude übergriffen.

Von Sirenen wurden Anwohner an der Schwanthalerstraße in München aus dem Schlaf gerissen, als am Sonntagfrüh mehrere Mülltonnen in dem Wohngebiet plötzlich in Flammen standen.

München - Passanten hatten in den Morgenstunden bemerkt, dass an der Schwanthalerstraße durch die brennenden Mülltonnen größere Gefahr drohte. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr. Mit zwei Löschzügen rückte die Feuerwehr um 6.02 Uhr an. 

Die eintreffenden Kräfte fanden vor dem Hochhaus mehrere abgestellte Mülltonnen in Brand vor, heißt es im Bericht der Feuerwehr. Ein Trupp mit Atemschutz und einem C-Rohr konnte die Flammen schnell löschen. Um an versteckte Glutnester zu gelangen wurde der Inhalt der Tonnen mit Dunghaken ausgeräumt. Ein Übergreifen der Flammen konnte verhindert werden, so die Feuerwehr.

Es entstand geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache nimmt die Polizei die Ermittlung auf.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Emotionaler Brief der Münchner Polizei zum 2. Jahrestag des S-Bahn-Dramas von Unterföhring
Emotionaler Brief der Münchner Polizei zum 2. Jahrestag des S-Bahn-Dramas von Unterföhring
Eigenbedarf oder Lüge? Gericht entscheidet nun über Sabines Zukunft
Eigenbedarf oder Lüge? Gericht entscheidet nun über Sabines Zukunft
Prügel-Vorwurf gegen Till Lindemann: Der Attackierte spricht - und erzählt andere Geschichte 
Prügel-Vorwurf gegen Till Lindemann: Der Attackierte spricht - und erzählt andere Geschichte 
Diebe schlagen im Nobelrestaurant zu - Sie hatten es aufs Geld des Kellners abgesehen 
Diebe schlagen im Nobelrestaurant zu - Sie hatten es aufs Geld des Kellners abgesehen 

Kommentare