Stadtviertel-Serie

Bayern feiern auf der Schwanthalerhöhe

+
Alles im Blick: Zu Füßen der Bavaria, auf der Theresienwiese, wird heuer groß das 100-jährige Bestehen des Freistaates Bayern gefeiert.

Im Stadtbezirk Schwanthalerhöhe wird heuer einiges gefeiert: das Forum Schwanthalerhöhe eröffnet, außerdem der Neubau des TÜV Süd und einiges mehr.

München - 2018 ist für Bayern ein Jubiläumsjahr – schließlich wird der Freistaat 100 Jahre alt. Kein Wunder also, dass heuer in ganz Bayern gefeiert wird. So auch auf der Theresienwiese, wo der Freistaat ja sozusagen entstanden ist. Schließlich hat Kurt Eisner am 7. November 1918 dort den Freistaat ausgerufen und 738 Jahre Wittelsbacher Herrschaft für beendet erklärt. Wie genau der Gedenktag aussehen soll, der im November auf der Theresienwiese stattfindet, ist noch nicht klar. Fest steht nur, dass die Bezirke rund um die Festwiese eine Jubiläumsfeier veranstalten werden.

Auch vor November wird 2018 auf der Schwanthalerhöhe gefeiert. Bei den Stadtteiltagen am ersten Mai-Wochenende zum Beispiel, die das Kulturreferat an verschiedenen Orten im Viertel veranstaltet. Dort gibt es dann ein buntes Kultur-Angebot mit Theater, Kunst-Ausstellungen und Musikdarbietungen. Ein erstes Programmraster stellt das Kulturreferat am Mittwoch, 10. Januar, um 19 Uhr im Wirtshaus am Bavariapark vor. Dort werden auch Fragen zu den Kulturtagen beantwortet.

Endlich verschwindet ein Schandfleck auf der Schwanthalerhöhe

An der Theresienhöhe, wo früher das XXXLutz Möbelhaus stand, wird dieses Jahr das Forum Schwanthalerhöhe fertiggestellt. Aktuell befindet sich das Projekt der Bayerischen Hausbau und der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft noch im Bau. Im Sommer eröffnet dann zunächst das Nahversorgungszentrum mit Edeka, Vollcorner, L’Osteria und einer Apotheke. Nebenan folgt im Herbst – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft – das Einkaufsquartier. Es wird auf rund 25 000 Quadratmetern verschiedene Lebensmittel-, Bekleidungs- und Freizeitgeschäfte bieten.

Nach zweijährigem Bau wird sie endlich fertig: die Shopping-Meile Forum Schwanthalerhöhe.

Baustelle TÜV Süd

Nach mehr als drei Jahren wird Mitte 2018 außerdem das neue Verwaltungsgebäude des TÜV Süd an der Ridlerstraße fertig. Dort, wo sich früher die ehemalige Prüfstelle befand, ist ein sechsstöckiger Bürokomplex mit sechs Innenhöfen und 500 Parkplätzen entstanden – eins der modernsten Bürogebäude der Stadt, wie der TÜV behauptet. Doch für die Anwohner bedeutet die Fertigstellung vor allem eins: endlich keine Baustelle mehr.

Dauerproblem Leerstand auf der Schwanthalerhöhe

Ein altbekanntes Thema wird die Schwanthalerhöhe auch 2018 begleiten: der Leerstand. Inzwischen berüchtigte leere Bauten wie das sogenannte „Dönerhaus“ an der Schwanthalerstraße oder das „Schnitzelhaus“ an der Holzapfelstraße beschäftigen die Bewohner des Westends und den Bezirksausschuss (BA) schon lange. Mit einer Hausbesetzung haben Aktivisten im Sommer gegen den Leerstand protestiert

Obwohl die Grundstücke seit Jahren verfallen und der Wohnraum dringend benötigt würde, kann die Stadt nichts dagegen tun – denn die Grundstücke sind in Privatbesitz. In der Vergangenheit wurde deshalb immer wieder über die Möglichkeit einer Enteignung diskutiert. Auch die Bürgerversammlung im April stimmte für diese Lösung. Doch bislang konnten die Eigentümer geplanten Zwangsversteigerungen immer kurzfristig entgehen. Um nun vielleicht doch eine Lösung für das Problem zu finden, veranstaltet der Bezirksausschuss am Dienstag, 9. Januar, um 19.30 Uhr in der IG Feuerwache eine Sondersitzung zum Thema Leerstand. Dort wollen die BA-Mitglieder mit Referatsvertretern unter anderem klären, welche Voraussetzungen für eine Enteignung erfüllt sein müssen.

Lesen Sie auch: 125 Jahre Bergmannschule: Der Spiegel des Westends

Was passiert mit dem Grundstück an der Ganghoferstraße?

Auch an der Ganghoferstraße liegt ein Grundstück seit vielen Jahren brach. Die Besitzerin hier: die Stadt. Deswegen fordert der BA immer wieder, dass dort eine Ganztagsschule entstehen soll, denn Schulraum wird im Westend dringend benötigt. Das Schulreferat prüft den Antrag des BA nun schon seit fünf Jahren – bislang ergebnislos. Vielleicht wird’s ja heuer was.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

Stadtviertel-Serie: So verändern sich die Münchner Viertel

Stadtviertel Serie Giesing 2018

Stadtviertel-Serie: Berg am Laim 2018

So verwandelt sich Moosach

So verwandelt sich Hadern

So verwandelt sich Laim

So verwandelt sich Sendling

So verwandelt sich die Maxvorstadt

So verwandelt sich das Glockenbach

So verwandelt sich das Westend

So verwandelt sich Feldmoching-Hasenbergl

So verwandelt sich Milbertshofen

Von Constanze Radnoti

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Riemer See: 25-Jähriger seit Montag vermisst - Taucher machen traurige Entdeckung
Riemer See: 25-Jähriger seit Montag vermisst - Taucher machen traurige Entdeckung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare