Sie ging bei Rot über eine Ampel

Westend: Auto erfasst Frau

München - Im Westend kam es am Freitagnachmittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Fußgängerin. Die Frau war bei Rot über eine Ampel gelaufen.

Am Freitagnachmittag gegen 15.35 Uhr befand sich eine 60-jährige Hausfrau aus München auf dem Gehweg der Landsberger Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Hausnummer 137 versuchte sie, bei Rotlicht einer Ampel die Fahrbahn zu überqueren, um die Straßenbahn, die an der Trambahnhaltestelle in der Mitte der Landsberger Straße bereits stand, zu erreichen.

Dabei achtete die Fußgängerin nicht auf den Fahrverkehr. Zur selben Zeit fuhr ein 56-jähriger Münchner mit seinem Landrover stadteinwärts. Das Auto des 56-Jährigen stieß frontal gegen die Fußgängerin, die auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Sie erlitt eine Hüftfraktur und wurde zur stationären Behandlung in Krankenhaus gebracht. Über den Zeitraum von einer Stunde wurde ein Teilstück der Landsberger Straße stadteinwärts gesperrt und der Verkehr abgeleitet.

tz

Rubriklistenbild: © Westermann Michael

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare