Endstation Sackgasse

Irre Polizei-Jagd auf Betrunkenen

München - Die Polizei hat sich mit zwei Betrunkenen im Westend eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten schnappten die Männer schließlich in einer Sackgasse. Dort stellten sie fest, dass Alkohol am Steuer nicht das einzige Vergehen war.

Der Mercedes war der Polizeistreife in der Nacht zum Samstag gegen 2.15 Uhr in der Riedlerstraße aufgefallen, weil er deutlich zu schnell fuhr. Die Beamten wendeten ihren Wagen und nahmen die Verfolgung auf. Doch der Fahrer des Mercedes dachte gar nicht daran, für die Streife anzuhalten - trotz Blaulicht und Aufforderung, rechts ranzufahren. Stattdessen beschleunigte der Mann seinen Wagen auf rund 100 km/h und überfuhr auf der Flucht vor der Polizei drei rote Ampeln.

In der Lautensackstraße, einer Sackgasse, konnten die Beamten den Mercedes schließlich stellen. Bei der anschließenden Kontrolle der beiden Insassen mussten die Polizisten feststellen, dass nicht nur der Fahrer, sondern auch der Beifahrer erheblich alkoholisiert waren. Der Fahrer hatte zudem vor 13 Monaten seinen Führerschein abgeben müssen - wegen Trunkenheit am Steuer - und war deshalb ohne Lappen unterwegs.

Da beide Männer bei der Kontrolle massiven Widerstand leisteten, mussten sie von den Beamten unter Gegenwehr gefesselt werden. Einer der beiden Polizisten wurde dabei leicht verletzt. Als die Beamten den Wagen dann genauer unter die Lupe nehmen konnten, fanden sie neben Marihuana-Spuren auch scharfe Munition. Deshalb wurden anschließend noch die Wohnungen der beiden Männer durchsucht. Dabei wurden eine eine Schreckschusspistole und eine Feinwaage mit Marihuana-Anhaftungen entdeckt.

Die Polizei beschlagnahmte daraufhin den Mercedes im Wert von 80.000 Euro. Bei den Männern wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Anschließend wurden sie entlassen.

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare