"Die Papiere bitte!"

Schwarzarbeiter-Razzia am Hypo-Haus

+
Zoll-Razzia am Hypo-Haus

München - Am Dienstag rückten 15 Zoll-Beamte am Hypo-Hochhaus an - Razzia an der höchsten Baustelle der Stadt. Die Kontrolle war Teil einer bundesweiten Aktion rund um das Elek­tro-Handwerk.

Allein in München wurde auch auf fünf weiteren Baustellen geprüft, ob die Arbeiter zum Beispiel wirklich den neuen Mindestlohn von zehn Euro pro Stunde bekommen. Derzeit läuft beim 114 Meter hohen Turm der Innenausbau, 2015 sollen bis zu 3000 Mitarbeiter wieder einziehen.

Zehn Firmen und 30 Arbeiter wurden kontrolliert. Ein konkreter Verdacht bestand zuvor nicht. Gestern hatten die Beamten auch keine Erkenntnisse auf Verstöße. „Keine Vorkommnisse“, meldete eine Zoll-Sprecherin auf Anfrage der tz. Eine Bank-Sprecherin sagte, solche Kontrollen seien üblich.

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei sucht Schläger: Opfer fotografierte seinen Peiniger - mit Erfolg
Polizei sucht Schläger: Opfer fotografierte seinen Peiniger - mit Erfolg
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Pelikan gibt neue Rätsel auf - jetzt tauchte er im Münchner Umland auf
Pelikan gibt neue Rätsel auf - jetzt tauchte er im Münchner Umland auf
Prostitution und Lärm in Großhadern? Anwohner klagen gegen Arbeiterheim
Prostitution und Lärm in Großhadern? Anwohner klagen gegen Arbeiterheim

Kommentare