Er hatte noch mehr auf dem Kerbholz

Schwarzfahrer schlägt Kontrolleur

München - Ein aggressiver Schwarzfahrer hat am Donnerstag einen Kontrolleur geschlagen. Als die Schaffner ihn endlich dingfest gemacht haben, stellten sie fest, dass der 31-Jährige noch mehr auf dem Kerbholz hat.

Er ist ein Schwarzfahrer und ein übler Prügler: Als Kontrolleure am Donnerstag gegen 11.10 Uhr einen 31-jährigen Rumänen kontrollieren wollten, gab der auf Englisch an, keinen Fahrschein zu besitzen. Er stieg mit den Kontrolleuren am Stiglmaierplatz aus – und wurde immer aggressiver. Erst gab er auch dort an, keinen Fahrschein zu haben, und ging einfach weiter. Als die Schaffner ihn zum Stehenbleiben aufforderten, flüchtete er.

Einer der MVG-Angestellten hielt ihn am Rucksack fest – und bekam einen Handkantenschlag ins Gesicht. Mit blutender Unterlippe konnten der Kontrolleur und sein Kollege den Mann dennoch dingfest machen – als er ohne Rucksack floh, aber ins Straucheln geriet. Die Polizei stellte fest, dass gegen den Prügler ein Haftbefehl wegen Ladendiebstahls besteht.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare