Schwelbrand in Wohnung - 41-Jähriger verletzt

+
Beim Eintreffen der Feuerwehr stieg aus der Erdgeschosswohung eine dicke Rauchwolke empor

München - Ein 41-Jähriger ist bei einem Schwelbrand in seiner Wohnung verletzt worden und musste in eine Klinik gebracht werden. Beim Eintreffen der Feuerwehr stieg bereits eine dicke Rauchwolke auf.

Der Brand war in der Nacht zum Montag gegen 3.40 Uhr ausgebrochen. Nachbarn waren auf den Qualm, der aus der Erdgeschosswohnung in der Demleitnerstraße austrat, aufgeschreckt worden und alarmierten die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stieg bereits eine dicke Rauchwolke gen Himmel. Der 41 Jahre alte Mieter hatte sich selbst aus der Wohnung retten können. Dabei zog er sich jedoch eine Rauchgasvergiftung zu. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr stellte fest, dass der Brand von "Hausrat" in der Erdgeschosswohnung ausging. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer. Der Schaden in der Drei-Zimmer-Wohnung beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion