Schwer verletzt: Mofafahrer rast in Autotür

München - Schwer verletzt wurde ein Zweiradfahrer (63) am Donnerstag. Er wurde von einem Autofahrer übersehen. Der öffnete seine Fahrertür - der Rollerfahrer raste ungebremst hinein.

Laut Polizeibericht parkte ein 56-Jähriger seinen Ford gegen 12.50 Uhr an der der Brudermühlstraße. Beim Aussteigen vergass er offensichtlich den Blick nach hinten. Fatal für einen Mofafhrer: Der 63-Jährige konnte nicht mehr bremsen, prallte mit der Fahrertür zusammen und schlug auf der Straße auf.

Dabei erlitt er eine Hirneinblutung und wurde in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Die Ärzte geben glücklicherweise Entwarnung: Lebensgefahr besteht nicht.

stb  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare