Schwangere Mutter ins Krankenhaus geflogen

Schwerer Unfall mit vierköpfiger Familie

München - Bei einem Unfall auf der A 995 bei Taufkirchen ist am Sonntag eine Familie aus München schwer verunglückt.

Der 37-jährige Vater wollte um 12.20 Uhr mit seinem Citroen in Richtung Brunnthal einen Lkw überholen. Laut Polizei wechselte er auf die linke Spur, ohne in den Rückspiegel zu schauen. Ein 26-jähriger Holzkirchner, der sich mit 160 km/h näherte, konnte nicht mehr bremsen und touchierte den Citroen mit seinem Ford. Der Familienvater verlor die Kontrolle, das Auto prallte in eine Baumgruppe neben der Autobahn. Dabei wurde das Dach des Citroen zwischen Vorder- und Rücksitz bis zum Boden heruntergedrückt.

Der mittelschwer verletzte Mann konnte sich selbst und aus dem Fond seinen eineinhalbjährigen Sohn befreien. Seine schwangere Frau und seine vierjährige Tochter musste die Freiwillige Feuerwehr aus dem Wrack schneiden. Die 37-Jährige wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in einer Münchner Krankenhaus geflogen. Der Vater und seine leicht verletzten Kinder kamen ebenfalls ins Krankenhaus. Die A 995 war Richtung Süden eine halbe Stunde gesperrt.

avo.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

„Sheriffs“ auf dem Friedhof bringen einige Maxvorstädter auf die Palme
„Sheriffs“ auf dem Friedhof bringen einige Maxvorstädter auf die Palme
96-jähriger Münchner muss aus Wohnung ausziehen - Unternehmen erklärt heftig umstrittene Pläne
96-jähriger Münchner muss aus Wohnung ausziehen - Unternehmen erklärt heftig umstrittene Pläne
Azubi rast durch München und wird elfmal geblitzt - das Protokoll einer irren Fahrt
Azubi rast durch München und wird elfmal geblitzt - das Protokoll einer irren Fahrt

Kommentare