Sechsfache Festnahme

Drogenlieferant beißt Polizisten in der Tram

München - Gleich sechs Mal haben zwischen Montag und Donnerstag die Handschellen der Drogenfahnder geklickt. Der größte Zugriff erfolgte in einer Trambahn - mit schmerzhaften Folgen für die Polizisten.

Als erstes ging den Beamten am Montag ein 22 Jahre alter Münchner ins Netz. Bei einer Kontrolle hatte dieser 12 Gramm Kokain bei sich und wurde daraufhin festgenommen. Die weiteren Ermittlungen fürhten zu dem Verdacht, dass ein 31 Jahre alter Tunesier der Lieferant war.

Am Mittwoch legte sich die Polizei auf die Lauer, um ihn zu beobachten. In Berg am Laim sahen sie, wie er mit einem 27 Jahre und einem 36 Jahre alten Mittäter Kokaingeschäfte anbahnte. Als Lieferant des Trios fungierte ein in der Nähe wartender 32 Jahre alter Ghanaer.

Als sich alle vier Personen in einer Trambahn befanden, erfolgte der Zugriff der Polizisten. Dabei versuchte der Ghanaer zu flüchten und leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Er versuchte, die Beamten zu treten und zu beißen.

Bei diesem Tatverdächtigen fanden sich anschließend etwa 29 Gramm Kokain und circa 57 Gramm Marihuana. Darüber hinaus wurden in seiner Wohnung in Vaterstetten 1,6 Kilogramm Marihuana und weitere 44 Gramm Kokain beschlagnahmt.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass das Marihuana von einem 41 Jahre alten Nigerianer geliefert worden war. Dieser konnte am Donnerstag festgenommen werden. In seinem Hotelzimmer in der Münchner Innenstadt wurden insgesamt 2.900 Euro zur Vorbereitung des Verfalls beschlagnahmt.

Als weiterer Abnehmer des Lieferanten konnte ein 41-jähriger Landsmann ermittelt werden. Dieser wurde am gleichen Tag in seiner Wohnung festgenommen. Hier fanden sich diverse Verpackungsmaterialien, eine Feinwaage und etwa fünf Gramm Marihuana.

Kiffen, koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Die vier am Mittwoch vorläufig festgenommenen Personen wurden zwischenzeitlich dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er erließ Haftbefehle. Die beiden anderen Tatverdächtigen werden im Laufe des Freitags vorgeführt.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion