86 Fälle der Bestechlichkeit

Security-Mann muss in Haft

München - Insgesamt 828.847,49 Euro hatte Sigi S. (44) angenommen – alles Schmiergeld. Jetzt bekommt er die Quittung.

Sechs Jahre lang ließ sich der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma mit Barem bestechen und bevorzugte Subunternehmer bei der Auftragsvergabe. Nun erhielt S. die Quittung: Das Landgericht verurteilte ihn zu drei Jahren und neun Monaten Haft. Auch, weil er sich in sechs Fällen der Untreue schuldig gemacht hatte.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare