Festnahme am Bahnhof

31-Jähriger überfällt Rentner nach Geld abheben

Nichts ahnend wird einem 69-Jährigen seine Stofftasche entrissen, er stürzt, der Täter flieht. Doch die Polizei bekommt einen Tipp.

München - In Untersendling hat ein Räuber einen Rentner überfallen. Ein 69-jähriger Mann hob am Donnerstag gegen 9 Uhr mehrere einhundert Euro von seiner Bank ab. Das Bargeld verstaute er in seiner Stofftragetasche. Als er sich zu Fuß an der Unterführung Lindwurmstraße zur Implerstraße befand, näherte sich ein Mann von hinten und entriss ihm seine Tasche, teilte die Polizei mit. 

Durch das starke und plötzliche Reißen, stürzte der Rentner zu Boden. Der Räuber flüchtete mit der Beute. Ein Zeuge beobachtete den Raub und verständigte die Polizei. Er konnte den Beamten die Fluchtrichtung sowie den Aufenthaltsort des Räubers mitteilen. Durch den Hinweis konnten Polizeibeamte einen 31-jährigen wohnungslosen Bosnier am nahegelegenen Bahnhofsgelände festnehmen. Der Bosnier war noch im Besitz der Beute. Diese wurde dem 69-Jährigen wieder ausgehändigt. Bei dem Überfall erlitt dieser Prellungen und Abschürfungen und musste ambulant behandelt werden.

ch

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare