Erhebliche Behinderungen

Porschefahrerin (18) kracht in Stauende: Zwei Menschen schwer verletzt - Großeinsatz auf Autobahn 

Fünf Menschen wurden bei einem Unfall auf der A96 verletzt.
+
Fünf Menschen wurden bei einem Unfall auf der A96 verletzt.

Bei einem Unfall in München sind mehrere Menschen verletzt worden. Eine 18-Jährige war mit ihrem Porsche ins Stauende gekracht.

  • In München kam es auf der A96 zu einem folgenschweren Auffahrunfall.
  • Eine Porschefahrerin hatte das Stauende übersehen.
  • Ein Großeinsatz war die Folge, es kam zu weitreichenden Verkehrsbehinderungen.

Update 25. Juni, 12.35 Uhr: In einer Pressemitteilung spricht die Feuerwehr München von „zwei Schwer- und drei Leichtverletzten“. 

Die ersten Rettungskräfte an der Unfallstelle mussten sich demnach zuerst einen Überblick über die Verletzten verschaffen, da die Insassen teilweise bereits ihre Fahrzeuge verlassen hatten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle und halfen bei der medizinischen Versorgung der Verletzten.

Porschefahrerin (18) kracht in Stauende: Zwei Menschen schwer verletzt - Großeinsatz auf Autobahn 

Zwei Beteiligte mussten mit schweren Verletzungen in Schockräume von Münchner Kliniken transportiert werden. Eine weitere verletzte Person wurde mit leichteren Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Verletzten wurden vor Ort behandelt. 

Zum genauen Unfallhergang hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden.

München/A96: Porschefahrerin (18) übersieht Stauende - mehrere Menschen verletzt

Ursprungsmeldung (25. Juni, 9.15 Uhr):

München - Am Donnerstag (25. Juni) kam es gegen 7.15 Uhr auf der Lindauer Autobahn (A96) Richtung München* zu einem folgenschweren Auffahrunfall

Kurz vor dem BAB-Ende, zwischen den Anschlussstellen Laim und Sendling, übersah eine 18-jährige Schweizerin mit ihrem Porsche Cayenne das Ende des morgendlichen Berufsverkehrsstaus.

Die Fahrerin fuhr auf das Stauende auf und schob vier stehende Fahrzeuge ineinander. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt, zwei davon mittelschwer. Der Gesamtschaden steht noch nicht fest.

Schlimmer Unfall mit Porschefahrerin in München - erhebliche Verkehrsbehinderungen

An der Unfallstelle mussten zwischenzeitlich drei der vorhandenen vier Fahrspuren gesperrt werden, sodass es zu massiven Verkehrsbehinderungen kam, wie die Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck berichtet. Die Bergungsarbeiten waren gegen 9.30 Uhr abgeschlossen.

An der Unfallstelle waren Rettungsdienste, Berufsfeuerwehr München, Autobahnmeisterei und Polizei im Einsatz.

mm/tz

Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei zu einer Party in München aus. Zeugen glaubten, zuvor Schüsse gehört zu haben

Ein Porsche fahrender YouTuber filmte sich bei einer lebensmüden Aktion in seinem Auto - Jetzt ermittelt die Polizei. Ein tödlicher Motorradunfall hat sich unterdessen auf der A8 nahe München ereignet, wie Merkur.de* berichtet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sensations-Fund in München sorgt für Aufsehen: „Ergebnisse sind beeindruckend“
Sensations-Fund in München sorgt für Aufsehen: „Ergebnisse sind beeindruckend“
Stadt München wächst unaufhaltsam weiter: Nächste Schallmauer wird durchbrochen
Stadt München wächst unaufhaltsam weiter: Nächste Schallmauer wird durchbrochen
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen

Kommentare