Autofahrer meldet sich bei Polizei

Abbiegeunfall? Radlerin stürzt - und verschwindet

München - Ein Autofahrer meldet sich bei der Polizei und meldet, dass er möglicherweise eine Radfahrerin zum Sturz gebracht hat. Die Frau stieg aber auf ihr Rad und fuhr weiter - die Polizei sucht jetzt nach ihr und nach Zeugen des Vorfalls.     

Wie die Polizei berichtet, war ein 57-jähriger Münchner am Dienstag gegen 9.30 Uhr mit seinem BMW auf der Hansastraße in Richtung Garmischer Straße stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung zur Garmischer Straße wollte er dann nach rechts abbiegen.

Dabei übersah er eine bislang unbekannte Frau, die mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg auf der Hansastraße stadtauswärts fuhr. Der Autofahrer konnte noch abbremsen, sah aber im Rückspiegel, dass die Radfahrerin gestürzt war.

Wegen des dichten Verkehrs konnte er nicht anhalten, er zeigte den Vorfall aber nachträglich bei der Polizei an.

Er gab an gesehen zu haben, wie die Frau wieder auf ihr Rad aufgestiegen war. Einen Zusammenstoß mit ihr schließt er aus. Ob die Radfahrerin nun verletzt wurde, ist bislang nicht bekannt.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

mm/tz

 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare