Leserin erinnert sich

Anno 1957: Schlittenfahren am Luise-Kiesselbach-Platz

+
Merkur-Leserin Ingrid Kronschnabl beim Rodeln am Luise-Kiesselbach-Platz 1957. Im Hintergrund das Seniorenheim St. Josef.

München - Auch wenn der Start etwas holprig war - seit Montag rollt nun endlich zumindest ein Teil des Verkehrs durch den neuen Tunnel am Luise-Kiesselbach-Platz. An der Oberfläche wird der Platz sein Gesicht noch weiterhin verändern. Eine Leserin zeigt uns, wie es dort früher einmal aussah.

Der neue Tunnel am Luise-Kiesselbach-Platz ist in den letzten Wochen das Top-Thema in München. Sehnsüchtig haben Autofahrer und Anwohner des Platzes auf die Eröffnung der neuen Röhre gewartet. Seit Oktober 2007 war hier Großbaustelle. Die Autofahrer kurvten mehr oder weniger geduldig in Schlangenlinien um die Baumaßnahmen herum. Die Anwohner hatten die mehrspurige Straße teilweise direkt unterm Fenster.

Jetzt, wo (fast) alles fertig ist, soll nicht nur der Verkehr unterirdisch fließen, obenauf entstehen ein Park mit Spiel- und Liegewiese und eine Promenade mit Bäumen. 2017 soll die neue Oberfläche fertig sein. Vielleicht erinnert der Platz dann wieder ein bisschen an früher, wie auf dem Bild, dass uns Merkur-Leserin Ingrid Kronschnabl zur Verfügung gestellt hat. Dank der bevorstehenden Tunnel-Eröffnung hat sie sich erinnert - und kürzlich dieses niedliche Foto gefunden.   

Sie schreibt dazu: "Finde es irgendwie irre, wie sich der Platz verändert hat. Ich habe lange Jahre dort in der Nähe gewohnt und war später noch sehr oft dort am Ring. Erst neulich habe ich Freunden erzählt, dass vor dem Altenheim ein kleiner Rodelberg war, an dem wir als Kinder gerodelt sind. Auf dem Foto sieht man mich auf dem Schlitten sitzen, damals sechs Jahre alt. Zu der Zeit gab es noch die alte Olympiastraße. Das Bild ist vom Februar 1957."

Wer weiß, vielleicht wird in den nächsten Jahren wieder am Luise-Kiesselbach-Platz gerodelt.

Mehr zum Thema:

Holpriger Start: Mega-Stau am neuen Tunnel

Luise-Kiesselbach-Platz: Zahlen und Fakten zum neuen Tunnel

Gauweiler gegen Ude: Als die Tunnel die Stadt entzweiten

Tunnel für den Mittleren Ring: Wie geht es jetzt weiter?

Anwohner freuen sich, aber kommt jetzt der Miethammer?

my

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare