Auf Scheibe geschleudert

Auto erfasst Mutter mit Säugling auf dem Arm frontal - dann passiert ein kleines Wunder 

Schockierende Szenen am Sonntagabend: Eine offenbar angetrunkene Münchnerin (33) erfasst mit ihrem Fiat eine Mutter mit ihrem Säugling frontal. Sie wird über die Motorhaube geschleudert.

München - Die Polizei München berichtet: Am Sonntag gegen 19.20 Uhr befuhr eine 33-Jährige aus München mit ihrem Pkw Fiat die Wackersberger Straße in östlicher Richtung. Sie wollte an der Kreuzung mit der Implerstraße in diese nach links abbiegen. 

Zur selben Zeit befand sich eine 29-jährige Münchnerin mit ihrem Säugling auf dem Arm auf dem Gehweg. Sie wollte an der Kreuzung die Implerstraße auf Höhe einer Fußgängerfurt überqueren. 

Die Ampel zeigte sowohl für die Fußgängerin als auch für die Pkw-Fahrerin grün. Die 33-jährige Pkw-Fahrerin bog nach links ab und übersah dabei die Fußgängerin.

Diese wurde frontal durch den Pkw erfasst, auf die Motorhaube geschleudert und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Aufgrund der durch die Pkw-Fahrerin eingeleiteten Bremsung bis zum Stillstand, rutschte die 29-Jährige nach vorne auf die Fahrbahn und blieb dort sitzen. 

Während des kompletten Unfallvorgangs konnte sie ihren Säugling die ganze Zeit festhalten. Sowohl die 29-Jährige wie auch der Säugling wurden zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Pkw-Fahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei der 33-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt werden. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab 0,32 Promille.

Die Rettungskräfte in München haben derzeit sehr viel zu tun. Ein besonders schrecklicher Unfall, bei der eine Mutter und ihre Tochter ums Leben kamen, ereignete sich in der Nacht auf Sonntag.

Auch interessant: Geretsriederin überquert Zebrastreifen - Seniorin fährt sie mit Auto um.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Stephan Jansen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen

Kommentare