In Geburtstagsnacht

Bademantel fängt Feuer: Mann stirbt

München - Bei einem Wohnungsbrand ist am frühen Dienstagmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Er hatte versucht, den Brand zu löschen und sein Bademantel fing Feuer.

Ein furchtbarer Unfall in seiner Geburtstagsnacht kostete einen 80-Jährigen in der Westendstraße am Dienstag das Leben. Um 3.40 Uhr stand der alte Herr auf und machte den Gasherd an. Vermutlich wollte er sich Tee kochen. Dabei geriet er mit dem Ärmel des Bademantels in die Flamme. Im Nu stand der ganze Bademantel in Flammen. Im Schock taumelte der 80-Jährige durch die Diele und setzte die Garderobe, eine Holzkiste und eine Lampe in Flammen, bevor er im Wohnzimmer mit schwersten Brandverletzungen – 80 Prozent seiner Körperoberfläche waren verbrannt – zusammenbrach. Polizisten retteten die Lebensgefährtin (81) durch ein Fenster aus der stark verrauchten Erdgeschosswohnung. Sie hatte bereits eine Rauchvergiftung erlitten.

Der 80-Jährige wurde ins Zentrum für schwer Brandverletzte im Klinikum Bogenhausen gebracht. Dort erlag er wenige Stunden später seinen schweren Verletzungen.

Dorita Plange

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion